AZUBI-Kick-Off - Von Anfang an gut am Start

Neu im Programm

Beschreibung

Die Suche und Auswahl neuer Auszubildenden gestaltet sich in vielen Unternehmen als recht aufwändiger, teils langwieriger Prozess. Ist diese Aufgabe einmal gelungen und neue Azubis sind für das beginnende Ausbildungsjahr eingestellt, so entscheidet sich bereits in den ersten Tagen, ob die vor allem emotionale Bindung an das Unternehmen gelingt. Eine wichtige Zielsetzung, denn die emotionale Bindung beeinflusst die Leistungsbereitschaft während der Ausbildung, aber auch den Verbleib nach Beendigung der Ausbildung. Unternehmerisch sind dies zwei wichtige Punkte; sie stellen sicher, dass sich die Einstellung von Azubis aus Sicht des Unternehmens am Ende auch lohnt.

Verhaltensbiologisch sind in dieser ersten Zeit vor allem wichtig die Vermittlung von Bindung und Sicherheit. Bindung wird in der Regel durch Mitarbeiter verschiedener Ebenen sichergestellt, die im Unternehmen selbst mit dem neuen Azubi zusammenarbeiten.

Die Vermittlung von Sicherheit gestaltet sich schwieriger: Der leichte Umgang mit Instagram & Co. bedeutet noch nicht, dass man mit der gängigen betrieblichen Software vertraut ist und z.B. via Excel Informationen aufbereiten kann und mit ein paar hilfreichen Verknüpfungen versieht. Wie baue ich betrieblich Kontakte auf, welche Ansprache ist angemessen – persönlich und in schriftlicher Form. Wie organisiere ich mich als Azubi, mit welcher Systematik gehe ich an Arbeitsaufgaben heran, etc.. Fragen, deren Beantwortung für einen gelungenen Einstieg - und für die Vermittlung von Sicherheit - wichtig sind, die Azubis sich aber oft nicht trauen zu stellen oder deren Bedeutung sie sich nicht bewusst sind.

Der Zertifikatslehrgang setzt hier an: Die neuen Auszubildenden – egal ob Schulabgänger oder Studienabbrecher – erhalten einen Werkzeugkoffer, mit dessen Hilfe sie von Beginn an über arbeitstechnische Instrumente verfügen. Zum anderen wird den Teilnehmern des Lehrgangs bezogen auf die eigene Persönlichkeit, die betriebliche Kommunikation und hidden rules Input vermittelt, damit sie sich möglichst schnell in die betrieblichen Abläufe einfinden können.

Am Ende dieses IHK-Zertifikatslehrgangs wird ein lehrgangsinterner Test durchgeführt. Voraussetzung für die Vergabe des Zertifikats ist das Bestehen dieses Tests und eine Anwesenheit von mindestens 80 % der angebotenen Unterrichtsstunden.

Inhalt

Modul 1: Gut am Start
  • Alles easy hier? - worauf es in den ersten Tagen ankommt
  • Zettelwirtschaft adé – die eigene Arbeitsorganisation, Regeln zur Priorisierung, Arbeitsaufgaben einschätzen und strukturieren

Modul 2: 2 Excel & Co – Professionalität von Beginn an

  • Zauberwaffe Excel – Der kluge Aufbau von Tabellen,
  • Grundfunktionen und die TOP 5 Excelbefehle für den betrieblichen Alltag
  • „Auch Azubis machen Präsis“ – Die wichtigsten Funktionen bei Powerpoint
  • Die TOP 7 für eine gelungene Präsentation
  • Der professionelle Umgang mit Videokonferenzsystemen
  • Teilnahme und/oder Durchführung von Meetings und Präsentationen ONLINE
  • Anwendung und Analyse von Beispielen
Modul 3: Leistungserwartungen im Betrieb
  • Keiner meckert, alles gut? – was Azubis über Leistungsverhalten im Betrieb wissen sollten
  • Betriebliche Anforderungsprofile und das Matching mit der eigenen Persönlichkeit
  • Der Pentagon Test – Kriterien zur Einschätzung der eigenen Performanz.
Modul 4: Wenn’s mal Stress gibt – Tipps für den konstruktiven Umgang mit Konflikten
  • Typologie der Menschen im Unternehmen
  • Echt jetzt? – Umgang mit Kritik und „Andeutungen“
  • Kritische Punkte aktiv ansprechen

Modul 5: Vielfalt bei der betrieblichen Zusammenarbeit

  • Tipps und Hinweise für die Zusammenarbeit mit Mitarbeitern verschiedener kultureller Prägungen
  • “Chill die Base, Bro” – der gelungene Umgang mit Mitarbeitern verschiedener Altersgruppen
  • Unterschiede in der verbalen Kommunikation und im non-verbalen Sprachcode

Zielgruppe

Auszubildende im 1. Lehrjahr

Dortmund

24. August bis 30. November 2022
(ZKÜA--K--1)