Neu im Programm

Cyber Security Manager (IHK)

Beschreibung
2018 kamen auf alle Unternehmen weitreichende Änderungen zu:
Am 25. Mai 2018 trat die neue EU Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) auch in Deutschland in Kraft. Diese stellte viele Grundsätze des Datenschutzrechts nach dem alten BDSG auf den Kopf. Höchste Zeit, sich in Sachen Informationssicherheit auf den neuesten Stand zu bringen. In der heutigen Zeit, in der die Digitalisierung eine immer größere Rolle spielt, ist eine Weiterbildung zum Cyber Security Manager (IHK) eine gute Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln und für die Zukunft aufzurüsten. Ein Informationssicherheitsbeauftragter nimmt in Unternehmen einen immer höheren Stellenwert ein, da die digitale Entwicklung – und damit auch die digitale Informationssicherheit in Zeiten von Cyberattacken und Sicherheitslücken – immer mehr zum Alltag der Unternehmen gehört. 
Mit zunehmender Digitalisierung werden auch die damit verbundenen Risiken immer größer. Ein Cyber Security Manager (IHK) kann diesen Risiken vorbeugen, präventive Maßnahmen einführen und ein Konzept für mögliche Krisensituationen entwickeln.
Jeder Teilnehmer erarbeitet während der 80-stündigen berufsbegleitenden Weiterbildung eine individuelle Facharbeit, die während des Lehrgangs fachkundig begleitet wird. Zum Abschluss des Lehrgangs wird das Ergebnis in der Gruppe präsentiert. Bei erfolgreicher Umsetzung und einer Anwesenheit von 80 % der Unterrichtsstunden wird das IHK-Zertifikat erstellt.
Inhalt

Welche Gefahren birgt die digitale Welt? Wie kann ich mein Unternehmen vor Viren, Trojanern oder Datenklau schützen? Welche Sicherheitsstandards sollten eingehalten werden? Was mache ich im Notfall? Diese und viele weitere Fragen werden in der Weiterbildung zum Cyber Security Manager (IHK) beantwortet.

  • Herausforderungen für die Sicherheit durch Online Technologien
  • Aufgaben & Tätigkeitsbereiche des Information Security Managers
  • IT-Governance / Sicherheitsstandards
  • Maßnahmen und Methoden
  • Risikoanalysen und Maßnahmen für Online Security
  • Praxisorientiertes Arbeiten
Dauer
80 Unterrichtseinheiten
Zulassungsvoraussetzung

Folgende technische Voraussetzungen werden benötigt:
Bitte beachten Sie, dass keine Technik unsererseits zur Verfügung gestellt wird. Bitte bringen Sie einen Laptop oder IPAD mit Tastatur zum Unterricht mit.

Folgende Vorkentnisse werden benötigt:
Grundlagenwissen im Bereich Datenschutz ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung. Im Lehrgang werden zudem übliche Internetaktivitäten wie E-Mail, Recherchen im Netz etc. vorausgesetzt. Ebenso ist es für ausgewählte Praxisübungen erforderlich, sich Accounts in verschiedenen (kostenfreien Tools) anzulegen und sich in Tools einzuarbeiten. Zusätzliche Kosten entstehen nicht. Zum Arbeiten mit der Lernplattform benötigt man einen Zugang zu einem PC mit Internetanbindung.

Bildungsscheck/Bildungsprämie

Für Seminare und Lehrgänge können Sie den Bildungsscheck oder auch den Prämiengutschein beantragen. Lesen Sie mehr auf den Seiten: Bildungsscheck oder Prämiengutschein.

Dortmund
15. Februar bis 26. April 2021
(ZBI---K--6)
Termindetails
montags, 17:15 bis 20:30 Uhr
Der Abschluss findet am 26.04.2021 in der Zeit von 14:00 bis 20:30 Uhr statt.
Den entsprechenden Lehrplan finden Sie gern unter:
Lehrplan
Anmeldeschluss
1. Februar 2021
Preis
Lehrgangskosten (01.02.2021) 2.250,00 Euro
Sonstige Kosten
Die Lehrgangskosten enthalten die gesetzl. vorgegebene MwSt!