Geprüfter Technischer Fachwirt

Beschreibung

Die zunehmende Integration betrieblicher Funktionen und die Vernetzung spezifischer Aufgaben des technischen Bereichs in den betriebswirtschaftlichen Gesamtzusammenhang lässt den Schnittstellen zwischen den einzelnen Abteilungen eine immer größere Bedeutung zuwachsen. Der Geprüfte Technische Fachwirt soll eine Brücke bauen und stellt das Bindeglied zwischen den bislang getrennten kaufmännischen und technischen Weiterbildungen her. Mit dieser Doppelqualifikation werden die erforderlichen Fach- und Methodenkompetenzen erworben, um anspruchsvolle Funktionen und Aufgaben an der Schnittstelle zwischen den betriebswirtschaftlichen und technischen Prozessen im mittleren Management produzierender Unternehmen zu übernehmen.

Bitte beachten Sie: Für Teilnehmer, deren Schulzeit schon etwas länger zurückliegt oder die sich in Mathematik und Physik unsicher fühlen, wird der Vorbereitungslehrgang "Naturwissenschaftliche Grundlagen" dringend empfohlen. Der Stoff dieses Lehrgangs wird beim Technischen Fachwirt als bekannt vorausgesetzt.

Inhalt

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
Volks- und Betriebswirtschaft
Rechnungswesen
Recht und Steuern
Unternehmensführung

Technische Qualifikationen
Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen
Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie
Fertigungs- und Betriebstechnik

Handlungsspezifische Qualifikationen
Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik
Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle
Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz
Führung und Zusammenarbeit

Zulassungsvoraussetzung

Zur Prüfung in den Prüfungsteilen „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ oder „Technische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer:
eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Ausbildungsberuf
oder
eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich
oder
eine mindestens vierjährige Berufspraxis nachweist.

Zur Prüfung im Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer folgendes nachweist:
Den erfolgreichen Abschluss der Prüfungsteile „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ und „Technische Qualifikationen“, der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt,
und
ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Die Berufspraxis soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Technischen Fachwirtes / einer Geprüften Technischen Fachwirtin haben.

Zielgruppe

Absolventen eines kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Ausbildungsberufes, die eine Doppelqualifikation erwerben wollen.

Methode

Präsenzunterricht

Aufstiegs-BAföG

Für öffentlich-rechtliche Prüfungen und ihre Vorbereitungslehrgänge bestehen Fördermöglichkeiten im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG), das so genannte Aufstiegs-BAföG. Informationen dazu erhalten Sie bei der IHK zu Dortmund, Herrn Oliver Bals, Tel.: 0231 5417-208 und unter www.aufstiegs-bafoeg.de oder 0800-6223634.

Dortmund
27. Oktober 2021 bis 29. April 2023
(FKWTe----5)
Termindetails
Montags und mittwochs von 17:30 bis 20:45 Uhr und samsatgs von 8:00 bis 13:00 Uhr.
Anmeldeschluss
29. September 2021
Preis
Lehrgangskosten (27.10.2021) 4.960,00 Euro
Sonstige Kosten
zuzüglich Prüfungsgebühren zz. 620 €