Verbesserte Konditionen beim Aufstiegs-BAföG

Attraktivste Aufstiegsförderung aller Zeiten

Von der Berufsausbildung bis zum Master-Niveau. Sie haben Lust, Neues zu lernen? Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln? Das Aufstiegs-BAföG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz) ist ein gesetzlich geregeltes Förderangebot für alle Menschen, unabhängig vom Alter, die eine berufliche Fortbildung anstreben – zum Beispiel zum Fachwirt, Meister oder IHK-Betriebswirt. Alle drei Fortbildungsstufen werden berücksichtigt: Geprüfter Berufsspezialist, Bachelor Professional, Master Professional. Mit erhöhten Fördersätzen, Zuschussanteilen und Freibeträgen bietet das Aufstiegs-BAföG seit dem 1. August 2020 die attraktivsten Förderbedingungen aller Zeiten.
Die wichtigsten Leistungsverbesserungen auf einen Blick:
1. Der Zuschussanteil erhöht sich von 40% auf 50% der Fortbildungskosten – für den verbleibenden Teil der Kosten kann ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch genommen werden.
2. Der Sondererlass auf den Darlehensanteil bei Bestehen der Prüfung steigt auf 50%.
3. Der Unterhaltsbeitrag wird zu 100% als Zuschuss gewährt und z.B. für Ledige auf max. 892,00 € monatlich erhöht.
4. Die Kinderbetreuungskosten werden für Alleinerziehende auf 150,00 € erhöht. Dieser Zuschuss wird jetzt für Kinder bis 14 Jahre gewährt.
Weitere Informationen unter www.aufstiegs-bafög.de .
Ihr Ansprechpartner bei der IHK: Oliver Bals, Tel. 0231 5417-208, o.bals@dortmund.ihk.de.